Mintos-P2P-Portfolio – Erster Zahlungsausfall mit Eurocent?

Investitionen in P2P-Kredite sind mit erheblichen Risiken verbunden; das habe ich bereits im letzten Artikel geschrieben. Auch wenn viele Kredite mit der Rückkaufgarantie angeboten werden, ist die gegebene Garantie nur so gut, wie die finanzielle Kraft des Garantiegebers. Bisher hat es ganz gut geklappt, nun ist der Ernstfall eingetreten. Der dem Mintos* Marktplatz angeschlossene Darlehensgeber Eurocent aus Polen ist anscheinend in finanzieller Schieflage.

Was ist passiert?

Der Darlehensgeber Eurocent aus Polen konnte die am 08.06.2017 fällige Anleihe nicht rechtzeitig bedienen. Mintos hat daraufhin die Vergabe der Eurocent Kredite gestoppt und den Handeln mit Eurocent-Krediten auf dem Zweitmarkt unterbunden. In der Begründung heißt es, bis „die Probleme gelöst sind“!

Eurocent-Wer ist betroffen?

Nach Mintos Angeben sind noch etwa 536.000 Euro an Anleger von Mintos von Eurocent zurückzuzahlen. Von dem Problem bin auch ich selbst betroffen, allerdings mit einem geringen Betrag in Höhe von 6,36 Euro ! Bei der Investition handelt es sich um einen Verbraucherkredit aus Polen mit der Rückkaufgarantie. Der Kreditnehmer ist seit (Stand heute) 57 Tagen im Verzug; mal sehen was nach Ablauf von 60 Tagen passiert. Dann müsste die Rückkaufgarantie von Eurocent greifen…

Und nun?

Was mit den betroffenen Krediten passiert, ist derzeit nicht absehbar. Hier ist nachzulesen, dass der Schuldner die fällige Anleihe angeblich bedient hat. In den Foren wird berichtet, dass angeblich ein Vergleich mit den Gläubigern geschlossen wurde. Bei Mintos hat sich bis jetzt (noch) nichts geändert; der Versuche meine Beteiligung auf dem Zweitmarkt zu verkaufen ist misslungen. Es heißt nur kurz: ich möge mich an Support wenden.

Ich habe an ein Aufstocken meiner Investitionen bei Mintos gedacht. Bis die Sache geklärt ist, bleibe ich vorerst mit weiteren Investitionen an der Seitenlinie. Nach nur drei Monaten ist ein Anbieter anscheinend vom Platz. Nicht gerade vertrauensbildend…  Allerdings ist die Lage nicht komplett hoffnungslos, denn es besteht weiter die Möglichkeit, dass wir vielleicht mit einem blauen Auge davon kommen. Ich werde weiterberichten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.